Logo Max Ernst Museum Brühl des LVR - zur StartseiteLogo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Max Ernst bei der Arbeit am Wandgemälde für die Corso-Bar
Ankündigung der Ausstellung
Aussenansicht des Max Ernst Museums
Kinderführung durch die Schausammlung im Wechsel
Ansicht der Schausammlung im Wechsel
Foyer des Max Ernst Museums
Ein Kind schaut sich in der Schausammlung im Wechsel Bilder von Max Ernst an
Aussenansicht des Fantasie Labors
Ein Besucher in der Schausammlung im Wechsel vor einer Plastik von Max Ernst
Schüler betrachten Schachfiguren von Max Ernst

Foto: LVR-Zentrum für Medien und Bildung / Dominik Schmitz

Förderschulen und integrative Schulen

Im Rahmen der Inklusion im schulischen Bereich bietet das Max Ernst Museum Brühl des LVR besondere Angebote für Förderschulen und integrative Schulen:
Bei der „Fantasiereise“ handelt es sich um einen vorwiegend handlungsorientierten Besuch des Museums mit jeweils anschließendem Workshop in unserem Fantasie Labor. Der Schwerpunkt dieser Module ist auf die Stärkung der Wahrnehmung und Sensorik gerichtet. Bildgespräche und Museumsspiele unter ebenso spielerischer Einbeziehung aller Sinne bieten dabei den Schülerinnen und Schülern Freiraum, ganz persönliche ästhetische Erfahrungen zu machen.
Auf Wunsch kann eine gezielte Sprachförderung integriert werden.
Ansprechpartnerin: Irmgard Schifferdecker
Tel: 02232 5793-142, Mail:


Besucherservice

Öffnungszeiten:

Dienstag - Sonntag 11-18 Uhr
Montags geschlossen

Eintrittspreise:

Erwachsene 7 € / 4 €
Während Wechselausstellungen 8,50 € / 5 €

Adresse:

Comesstraße 42 / Max-Ernst-Allee 1
50321 Brühl (Rheinland)

Telefon:
+49 (0)2232 / 5793 - 0

mehr

Termine

31.3.2017, 16.30 Uhr
Kuratorenführung

"Jürgen Klauke – Selbstgespräche"

mehr

2.4.2017, 14 Uhr
Verleihung des Max Ernst-Stipendiums

Serena Alma Ferrario

mehr

2.4.2017, 11-16 Uhr
Workshop für Erwachsene

"Aktzeichenkurs"

mehr

Veranstaltungsprogramm

Das Programmheft ist da!

Eine Übersicht über unsere Führungen und Workshops sowie weitere Veranstaltungen für die Monate Januar bis März 2017 finden Sie jetzt in unserem aktuellen Programm.

verschiedene Tonfiguren mehr