Logo Max Ernst Museum Brühl des LVR - zur StartseiteLogo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Banner zur Ausstellung Miró - Welt der Monster
Max Ernst bei der Arbeit am Wandgemälde für die Corso-Bar
Aussenansicht des Max Ernst Museums
Kinderführung durch die Schausammlung im Wechsel
Ansicht der Schausammlung im Wechsel
Foyer des Max Ernst Museums
Ein Kind schaut sich in der Schausammlung im Wechsel Bilder von Max Ernst an
Aussenansicht des Fantasie Labors
Ein Besucher in der Schausammlung im Wechsel vor einer Plastik von Max Ernst

Zeichnung von Miró

Joan Miró, Personnage (Figur), 1975, Kohle, Tuschelavierung, Gouache und Pastellstift, Collection Fondation Marguerite et Aimé Maeght, Saint-Paul – France © Successió Miró / VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Workshops zu "Miró – Welt der Monster"

Monsterfratzen

Mit großen Augen und weit geöffneten Mündern, ungewöhnlichen Frisuren und merkwürdigen Ohren werden flächige Monsterfratzen reliefartig aus Ton gefertigt.

Miró-Mobilé

Eigene Kreationen von kosmischen und geometrischen Formen baumeln mit Fäden an Metallbügeln.

Aliens und Erdlinge

Aus Natur-, Alltagmaterialien und Draht entstehen wilde Monster. Bitte Fundstücke aus der Natur (zum Beispiel Äste, Wurzeln, Steine) und kleine Alltagsgegenstände mitbringen.

Monstermäßig gedruckt

Fantasietiere werden gezeichnet, in der einfachen Drucktechnik "Monotopie" gedruckt und anschließend mit Farbe in eine bunte Fantasiewelt gezaubert.

PROJEKT FÜR KITAS UND GRUNDSCHULEN

Laterne, Laterne, Monster, Mond und Sterne (Martinslaternen)

In zwei aufeinander aufbauenden Workshops (jeweils 2,5 Stunden) entstehen gruselig-schöne Miró-Laternen.
Kosten: 12 €

SEKUNDARSTUFE I UND II

Leuchtendes All

Mit Sprayfarben ausgerüstet werden mittels Schablonen Miró’sche Formen und Planeten, Kometen und Sternenstaub in ein leuchtendes All verwandelt. Bitte Schuhkarton mitbringen.

Schräge Vögel

Mit Gipsbinden umwickelt entstehen aus Alltagsgegenständen Vogelwesen der besonderen Art.

Mit Fransen, Flor und Fantasie

Ähnlich wie die Textilobjekte von Miró werden mit Nadel und Faden, Wolle, Kordeln und Schnüren auf Jute haptische Kunstwerke gestaltet.


Besucherservice

Öffnungszeiten:

Dienstag - Sonntag 11-18 Uhr
Montags geschlossen

Eintrittspreise:

Erwachsene 7 € / 4 €
Während "Miró" 10,50 € / 6,50 €

Adresse:

Comesstraße 42 / Max-Ernst-Allee 1
50321 Brühl (Rheinland)

Telefon:
+49 (0)2232 / 5793 - 0

mehr

Termine

20.8.2017, 15–17 Uhr
Familientag

"Erlebnismuseentag 2017"

mehr

15.9.2017, 16.30 Uhr
Kuratorenführung

"MIRÓWelt der Monster"

mehr

17.9.2017, 15.30 Uhr
Kindertheater

"Ab zu Max!"

mehr

Veranstaltungsprogramm

Das neue Programmheft ist da!

Eine Übersicht über unsere Führungen und Workshops sowie weitere Veranstaltungen für die Monate Juli bis September 2017 finden Sie jetzt in unserem aktuellen Programm.

verschiedene Tonfiguren mehr