Logo Max Ernst Museum Brühl des LVR - zur StartseiteLogo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Theaterszene

Kinderprogramm

Ab zu Max! Ronja Räubertochter

Sonntag, 11.3.2018, 15.30 Uhr

In der Nacht, in der Ronja geboren wird, spaltet ein Blitz die gewaltige Mattisburg in zwei Hälften. Das hat ganz schön gerumst! Von diesem Tag an wächst Ronja als Tochter des Räuberhauptmanns Mattis zwischen Räubern, den Mauern der Mattisburg und dem Mattiswald auf. Da wimmelt es nur so von Wilddruden, Graugnomen, Rumpelwichten und Dunkeldruden. Lange Zeit ist sie das einzige Kind weit und breit. Als jedoch die Landsknechte im Borkawald wie die »Schmeißfliegen« ausschwärmen, ziehen es die Borkaräuber vor, sich im abgespaltenen Teil der Mattisburg einzunisten. Und Borka nimmt auch seinen Sohn mit - Birk.
Ronja ist fuchsteufelswild und wünscht die ganze Borkasippe mit einem Furz zum Donnerdrummel! Doch mit der Zeit werden Ronja und Birk hinter dem Rücken der beiden zerstrittenen Räuber dicke Freunde und sorgen damit für eine Menge Unruhe in beiden Lagern!

Eine Produktion des »Theater Fiesemadände Oberkirch« und der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin, Abteilung Puppenspielkunst, nach dem Buch von Astrid Lindgren.

Anschließend: Offene Kinderwerkstatt "Freche Räuberpüppchen".

Ab 6 Jahren

Theatervorstellung Erwachsene 7 € | Kinder 4 €
Offene Kinderwerkstatt: 3,50 €
Karten an der Museumskasse

Vorbestellungen bei kulturinfo rheinland:
Tel.: +49 (0) 22 34 / 99 21 - 555
Fax: +49 (0) 22 34 / 99 21 - 300
E-Mail: